Spieltag 8.2.14

#1 von TrainAirC , 15.01.2014 15:35

Steele03/09 - U17 I 0:3
Tore: Paulina SophieW Michelle

U17 II - B.Solingen oW 2:6
Tore: SarahL Pia

U15 - TSV Heimaterde FSP 0:0
Tore: - - -

SCWH - U13 1:7
Tore: Brianna(4) Josie(2) Tamara
vorverlegt auf DO 6.2. um 17.30h


Zudem nehmen die

U13 und U15 am SA an den Futsal-Turnieren auf Verbandsebene in Duisburg teil


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 09.02.2014 | Top

RE: Spieltag 8.2.14

#2 von TrainAirC , 08.02.2014 20:10

U13 - FVN Futsal Cup in Duisburg / von chriskeu
Qualifiziert durch den Gewinn der Hallenmeisterschaft im Januar war auf dem Weg zur Endrunde diese Zwischenrunde zu nehmen. Qualifizieren würden sich die ersten drei aus acht Mannschaften des Turniers.
Die Mädchen des SuS spielten im ersten Spiel gegen des Namensvetter SuS Dinslaken 09. Trotz anfänglich guten Passspiels unserer Mädchen gehörte das erste Erfolgserlebnis den Gegnerinnen, die schon früh in der 2. Minute das 1:0 für sich reklamierte. Danach vermisste man den spielerischen Faden, es wurden nur wenige Chancen herausgespielt und das 2:0 für Dinslaken zementierte dann den nicht unverdienten Erfolg eines eigentlich spielbaren Gegners.
Im zweiten Spiel stand man daher schon mit dem Rücken zur Wand. Ein Sieg war Pflicht. Gegner war hier der BW Fuhlenbrock, ein Mannschaft, die technisch sehr ansehnlich zu spielen vermochte. Nachdem man im ersten Spiel zu beweisen vermochte, kein Frühstarter zu sein, war man jetzt besser ins Spiel gekommen. Und als Fuhlenbrock in der 7. Minute seine erste Großchance nicht nutzte, machte Leonie es im Gegenzug besser und schoss mit einem sehenswerten Alleingang aus der eigenen Hälfte zum 1:0 ein. Dabei blieb es dann auch. Der erste Sieg war perfekt.
Das dritte Spiel gegen BW Altenessen musste dann die Entscheidung bringen. Nachdem Dinslaken gegen Fuhlenbrock Unentschieden 0:0 spielte, musste nun ein Sieg her, da ein gleich gutes oder gar besseres Torverhältnis mit einem Remis nicht zu erzielen war. Und jetzt zeigten unsere Mädchen gegen die Mannschaft, die aus den ersten Begegnungen als souveräner Sieger hervorging, zu was sie imstande sind. Von Anfang an dominierten die Niederbonsfelderinnen das Spiel und kamen in der 3. Minute folgerichtig durch Leonie zum 1:0. Jetzt versuchte man, den Sack zuzumachen, viele Schüsse von Leonie, Hannah und Lea sorgten für Gefahr. Die bis dato starke Nr. 11 des Gegners wurde vollends durch Lea und Ricarda aus dem Spiel genommen, was diese mir rustikalem Einsatz gegenüber Hannah und insbesondere Laura wertschätzte. Ein 3:0 hätte sogar den Gruppensieg bedeutet. Der Ball landete maximal im Außennetz oder am Pfosten, aber nicht mehr im Tor des Gegners. So musste das 1:0 gehalten werden, um im Spiel um Platz 3 die Qualifizierung zu schaffen. 45 Sekunden vor Schluss war es eine Bogenlampe aus der eigenen Hälfte, die sich ins Tor von Laura senkte. Ein direkter Konter von Leonie ging wieder nur knapp vorbei, was den dritten Platz in der Gruppe und die Nichtqualifikation für die Endrunde bedeutete.
Schade, dass unsere Mädchen sich im letzten Spiel nicht für die tolle, engagierte Leistung belohnen konnten. Den entscheidenden Punkt haben sie allerdings im ersten Spiel liegen gelassen. Was bleibt? Die Möglichkeit, den 09. März anderweitig zu nutzen.
Aufstellung: Laura, Lara, Ricarda, Berenice, Lea, Jana, Hannah K., Annkathrin und Leonie.


U15 - Zwischenrunde FVN Futsal Cup in Duisburg / von Arend
Unsere Spiele:
SUS Niederbonsfeld - Borussia Veen 1:0 (Tor: Leonie)
SUS Niederbonsfeld - SV Walbeck 1:0 (Tor: Leonie)
SUS Niederbonsfeld - SUS Dinslaken 0:1
Spiel um Platz drei:
SUS Niederbonsfeld - DJK SW Lowick 4:0 (Tore: Leonie (2), Tamara, Helene)
Hochkonzentriert ins Turnier mit einem wichtigen Sieg gestartet, diesen im zweiten Spiel mit dem zweiten Sieg vergoldet, die Teilnahme an der Endrunde am 08.03. in Wuppertal war bereits nach dem 2. Spiel gesichert. Auch das dritte Spiel war von der Einstellung und vom Willen astrein, leider kostete eine einzige Unachtsamkeit während des gesamten Turniers den Gruppensieg und die Endspielteilnahme. Mit der richtigen Reaktion wurde aber das Spiel um Platz drei souverän gewonnen. Die Abwehr um Maren, Bhagi und Amelie hat sich heute ein Sonderlob verdient, das war hochfester Beton, sodass Isabell kaum was auf die Kiste bekam, ansonsten aber das, was durchkam, souverän hielt. Unsere Offensivabteilug hat sich heute recht schwer getan, wenige Chancen rausgespielt, aber die Effektivität war durchaus beachtenswert. Leider fehlte nach vorne der letzte Punch auch mal in die unbequemen Zweikämpfe zu gehen, teilweise wurde zu kompliziert gespielt und der ein oder andere Abschluss verdaddelt.
Aber: Wollen wir mal nicht anfangen zu meckern, das war heute großartig, ihr habt euch die Endrundenteilnahme mehr als verdient. Nach den Turnieren in Mönchengladbach und Solingen war damit nicht ansatzweise zu rechnen, es zeigt sich aber auch hier, wie willig und lernbereit die Truppe sein kann. Ziehe mal wieder den Hut und freu mich schon auf Wuppertal, wo wir es in unserer Gruppe mit Essen-Schönebeck und Schonnebeck zu tun bekommen. Letztere gewannen die heutige Zwischenrunde recht souverän, aber im Endspiel knapp mit 3:2 gegen Dinslaken , hatten aber auch die wesentlich leichtere Vorrudengruppe.

U15 - Waldesrand Linden 0:0 FSP /von Arend
Die wichtigste Erkenntnis aus diesem Spiel ist, dass auch die Spielerinnen, die nicht so häufig spielen, gute Fortschritte in Sachen Kondition und den technischen und spielerischen Belangen gemacht haben. Tina und Laura unterbrachen die Angriffe des Gegners konsequent, Sophie und Hanna standen auf den Außenpositionen in der Abwehr meist richtig, brachten den ersten Pass überwiegend genau zum nächsten Mittelfeldspielerund haben ihre Sache richtig gut gemacht. Josie und Janine auf den Außenpositionen im Mittelfeld haben gezeigt, dass sie in diesen Rollen durchaus gefallen können. Vorne bemühten sich Gina und Jasmin nach Kräften das Abwehrbollwerk zu durchbrechen. In der zweiten Hälfte machte dann Jana K nach längerer Verletzung wieder die ersten Schritte in Richtung Kader.
Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel, auch wenn keine Tore geschossen wurden. Sehr positiv auf der anderen Seite, dass hinten die Null stand. Wegen der gezeigten Leistungen wird es in den nächsten Wochne für uns Trainer noch schwerer als in der Vorrunde werden, 14 bis 15 Spielerinnen für die Pflichtspiele herauszufiltern und den anderen leider absagen zu müssen. Alle haben den Abstand zur vermeintlich ersten Elf weiter verkürzt, bleibt am Ball, eure Chance wird bestimmt schneller komen als ihr denkt.


SpVgg Steele 09/03 - U17 I 0:3 (0:1) / von Thomas
Bei leider wieder strömendem Regen gelang unseren Mädels ein Start nach Maß. Bereits in der 2. Minute konnte Paulina eine schöne Kombination mit einem gezielten Flachschuss zum 1:0 abschließen.
Doch Steele war keineswegs geschockt und wäre kurz darauf fast zum Ausgleich gekommen. Zum Glück rettete uns der Pfosten.
In einem ausgeglichenen Spiel, in dem wir zwar noch einige hochkarätige Torchancen hatten, aber auch Steele mit schnell nach vorne geschlagenen Bällen immer wieder gefährlich war, blieb es dann bei unserer knappen Halbzeitführung.
Nach der Pause wollten wir dann frühzeitig alles klar machen. Es dauerte auch nur bis zur 44. Minute bis Sophie mit einem Heber, den die gegnerische Torhüterin fast noch erwischt hätte, das 2:0 gelang.
Danach wurden noch etliche Torchancen heraus gespielt, die aber leider alle nicht genutzt wurden.
Auf der anderen Seite hatte sich die Abwehr aber hervorragend auf das Spiel der Steelerinnen eingestellt, die nur sehr selten gefährlich vor unser Tor kamen.
Die endgültige Endscheidung gelang dann Michelle in der 60.Minute durch eine tollen Flachschuss ins untere rechte Toreck nach einer ebenso tollen Flanke von rechts.
Danach wurde das Spiel etwas hektischer und es gab einige überharte Zweikämpfe.
Es tat sich aber nicht mehr viel, bis auf eine Situation, die nach nach Einschätzung aller (auch der gegnerischen Trainer) zu einem Elfmeter für uns hätte führen müssen. Der Pfiff blieb aus, aber trotzdem können wir mit dem Ergebnis und auch der Schiedsrichterleistung sehr zufrieden sein.
Tolles Spiel von Euch. Habt Ihr richtig gut gemacht. Wenn Ihr so weiterspielt, ist auch nächste Woche gegen Schonnebeck 2 ein Sieg möglich.
Ein besonderes Highlight war der Besuch von Theresa, die zur Unterstützung ihres Teams zum Spiel gekommen war.
Toll gespielt und verdient gewonnen haben:
Lisa, MarieS, Bianca, SarahC, Lena, Luisa, Paulina, Lara, Britta, Michelle, Sophie und Chrissi.

U17 II - Britannia Solingen 2:6 (2:4)
Eine verdiente Niederlage kassierte das U17 II - Team beim ersten Auftritt auf dem Grossfeld.
Vielleicht fiel die Niederlage um ein oder zwei Tore zu hoch aus, aber verdient war der Gästesieg auf jeden Fall.
Es muss uns unbedingt gelingen mit einem sattelfesteren Defensivverbund aufzutreten, wenn man hier bestehen möchte. Daran müssen wir arbeiten.
Die Kondition muss verbessert werden, dann ist es auch leichter mehr Laufbereitschaft aufs Feld zu bringen. Technische und taktische Defizite werden noch Zeit brauchen.
Jede Spielerin muss und sollte bereit sein an ihr persönliches Leistungslimit zu gehen. Dann werden wir auch Erfolg haben ...
Die Treffer für den SuS erzielten Sarah unmd Pia

SCWH - U13 1:7 (vom Donnerstag 6.2.14) / von Thorsten
Erst einmal bitte ich um Entschuldigung für die leichte Verzögerung dieses Spielberichtes für die 1. Rückrunden-Partie vom Donnerstag gegen Werden-Heidhausen.
Durch Krankheiten, Verletzung und anderweitige Verhinderungen war an diesem Spieltag eine Unterstützung durch den 2001er-Jahrgang der U15 erforderlich.
An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Josie und Tamara für das tolle Engagement.
Natürlich gilt unser Dank auch Arend, der seine Mädels für diesen Spieltag ziehen ließ.
Zum Zeitpunkt unserer Zusammenkunft schienen die Witterungsbedingungen für unsere Mannschaft optimal.
Es war trocken bei angemessenen Temperaturen!
Was den Kunstrasen im Löwental stumpf und somit hervorragend für die technisch guten SuS-Mädchen darstellte.
Als jedoch der pünktliche Anpfiff des im weiteren Verlauf nahezu fehlerfrei agierenden Schiedsrichters ertönte, war der Platz in regnerischer und windiger Hand.
Kein Schirm der mitgreisten "Ultras" hielt dieses Wetter ab.
Die Anfangsaufstellung wurde, bedingt durch die dosierte Integration der beiden U15er, vorerst mit Tamara begonnen, die sich in die Offensivreihe mit Brianna und Anna in zentraler Position einbrachte.
In der Defensive starteten wir mit Ricci auf der linken und Berre auf der rechten Seite. Im Zentrum spielte vor Laura erneut Lea.
Anfangs war die erwartete spielerische Stärke von Werden-Heidhausen zu spüren.
Hier war jedoch der resolute Einsatz unserer Abwehr der Nährboden für den sich nach und nach besser findenden Mittelfeld-Sturmriegel!
Die für Anna auf der rechten Seite eingesetzte Josie ergänzte die Mannschaft mit all ihren Möglichkeit.
Als Laura mit einem weiten Abschlag Brianna bediente und diese sich in einer 1gegen1-Situation durchsetzte, erfolgte ein starker Abschluss, der den Knoten platzen ließ.
Die Mannschaft erzeugte das in der Liga bekannte, schnelle Passspiel nach vorn mit aggressivem Zug zum gegnerischen Tor.
Als in der 29. Min., nach Vorlage von Tamara, nochmals Brianna erfolgreich abschloss, war die Basis für den Torreigen in der 2. Hälfte geschaffen.
Da nun die Mannschft, bedingt durch die homogene Stärke höher stehen konnte, war nun der Zeitpunkt für Jana gekommen, die Mannschaft auf der für sie ungewohnten, linken Abwehrseite zu verstärken.
Durch ihre konsequenten, guten Passspiele verschob sich das Spiel auf der linken Seiter weiter nach vorn.
Der Wechsel von Tamara auf die rechte Außenbahn und Josie als hinter den beiden echten Spitzen agierende, hängende Spitze, zeigte schnell eine weitere Wirkung, die die Tore in der 31. (Brianna), 36. (Tamara) und 39. Min. (Brianna) begünstigte.
Der derzeitige Spielstand ließ Raum für einige Wechsel und Tests.
Die Mannschaft hatte den Appetit auf Tore jedoch noch nicht gestillt und somit schoss Josie zu ihrem allerersten Tor in der U13- und U15-Zeit ein.
Ihre dadurch hervorgerufene zweite Luft, führte sogar dazu, dass sie in der 50. Min die Maschen des Gegners erneut zittern ließ.
Den Endstand und verdienten Ehrentreffer erzielte Werden-Heidhausen, die ihre Bemühungen niemals aufgaben das Ergebnis noch positiv zu beeinflussen, in der 57. Min..
Ein gelungener Auftakt in die Rückrunde wurde also, gemäß dem o.g., erneut durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht und lässt zuversichtlich auf die nächsten Spiele blicken. Jede Spielerin, ob ein-, ausgewechselt oder über die ganze Spielzeit aktiv, gab diesem Spiel wieder mal eine Bestnote.
Wenn uns jetzt noch die mitgereisten Fans auch weiterhin bei schlechtem Wetter treu bleiben, kann es fast schon nicht mehr besser werden.
Beste Grüsse aus dem stürmischen Niederbonsfeld!
Gespielt und gesiegt haben: Annkathrin, Berenice, Brianna, Jana, Josie, Laura, Lea, Ricci, Tamara


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 09.02.2014 | Top

   

Spieltag 15.2.14
Spieltag 1.2.14

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz