Spieltag 15.3.14

#1 von TrainAirC , 15.01.2014 15:45

U17 I - SG Altenessen 1:4
Tor: SophieW

U17 II - GW W`tal 0:0
Tore: - - -

Waldesrand Linden - U15 2:1 oW
Tor: Helene

TUSEM - U13 1:11 oW
Tore: Brianna(6) Lea(2) Sofia HannahK HannahV

HSV Langenfeld - U11 1:1
Tor: Lucy


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 15.03.2014 | Top

RE: Spieltag 15.3.14

#2 von TrainAirC , 15.03.2014 15:57

U17 II - GW Wuppertal 0:0
Das war ein gefühlter Sieg . Endlich haben einmal alle Spielerinnen über 80 Minuten mitgezogen und am jeweiligen individuellen Limit gespielt.
Knappp zwanzig Ecken gegen uns deuten die spielerische Überlegenheit der Wuppertaler Mädchen an, aber wir konnten jederzeit so mitspielen dass auch ein Heimsieg absolut möglich gewesen wäre.
Chancen waren da: sei es bei Sarahs Distanzschuss nach 20 Minuten, oder auch Ludi in der 39.Minute, deren Ball leider vom Pfosten wegsprang oder auch Cathleens 1:1 Situation Mitte der 2.HZ. Und auch Yanina hätte den
Glückstreffer in der Schlussphase machen können - und zuguterletzt ist da noch die umstrittene Situation quasi in der Schlussminute, als der fair pfeifende Gästeschiedsrichter in unübersichtlicher Situation auf Abseits gegen Cathleen erkannte.
Diesmal konnten wir aber auch in einem gut stehenden Defensivverbund die allermeisten Gästevorstösse gut entschärfen. Michelle dabei wiederholt Retterin in höchster Not.
Am Ende waren alle glücklich den Punkt geholt und zu Null gespielt zu haben. Darauf lässt sich doch aufbauen .
Mit guter Leistung heute:
Natalie Michelle Nina Luisa Yanina Celine Cathleen Pia Charline Sarah Ludi Clarissa Julienne

U17 I – SG Altenessen 1:4 (0:2) / von Thomas
Die Voraussetzungen vor diesem Spiel waren denkbar schlecht. 3 Stammspielerinnen, die ersetzt werden mussten, was bei einem Kader von 14 Mädchen schon mehr als sehr schwierig ist und als Gegner der ungeschlagene Tabellenführer.
Trotzdem hatten sich alle was vorgenommen, um die schlechte Vorstellung vom Mittwoch vergessen zu machen.
In der ersten Halbzeit gab es ein offenes Spiel, in dem Altenessen aber die klareren Torchancen hatte. So war der 0:2 Halbzeitstand nicht unverdient, aber es bestand durchaus noch Hoffnung für die zweite Halbzeit.
Nach der Pause knüpften wir an die Leistung der letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit an und konnten das Spiel auch einigermaßen offen gestalten. Als Folge davon gelang Sophie dann der Anschlusstreffer. Jetzt bestand wieder Hoffnung. Aber leider nur für sehr kurze Zeit. Die Altenessenerinnen ließen sich vom Anschlusstreffer kaum beeindrucken, sondern kombinierten weiter sehr überzeugend und konnten dann letztendlich auch verdient, aber doch zu hoch, mit 4:1 das Spiel für sich entscheiden.
Trotzdem muss man sagen, dass dies ein klare Leistungssteigerung im Vergleich zum Mittwochspiel war und auch die Spielerinnen, die aufgrund der Ausfälle auf ungewohnten Positionen spielen mussten, wirklich alles versucht haben.
Also Kopf hoch, mit eurer läuferischen und kämpferischen Einstellung heute könnt ihr zufrieden sein. Gegen die nächsten Gegner werden wir auch sicher wieder punkten.
Vielen Dank noch an Maxi, die in ihrem ersten Spiel für U17 auch wirklich gute Ansätze gezeigt hat.
Gespielt haben:
Lisa, MarieK, Bianca, SarahC, Lena, MarieS, Britta, Paulina, Chrissi, Sophie, Michelle und Maxi.

Waldesrand Linden - U15 2:1 (0:0) oW / von Arend
Im zweiten Meisterschaftsspiel der Rückrunde mussten unsere Mädels die zweite Niederlage einstecken. In einem über weite Strecken kampfbetonten Spiel nahm der Gastgeber die Zweikämpfe deutlich besser an, war laufbereiter und brachte eindeutig mehr Pässe im eigenen Team unter. Im letzten Aufgebot (Bhageshree stand im Tor und machte ihre Sache sehr gut, war wach, spielte gut mit, konnte an beiden Toren nichts machen) standen mit Maren und Josie auch zwei Spielerinnen, die wenige Stunden zuvor von der Skifahrt mit der Schule zurückgekehrt waren, sonst hätten wir auch gut und gerne in Unterzahl spielen können. Den beiden, insbesondere Maren auf der wichtigen Position im zentralen Mittelfeld merkte man schon an, dass in der letzten Woche das ein oder andere Korn im Schnee geblieben ist. Das ist aber rein gar kein Problem, mich hat es wahnsinnig gefreut, dass die beiden dabei waren und ihren Willen gezeigt habe, der Mannschaft zu helfen, so Spielerinnen können wir in der gerade etwas schwierigen Situation gebrauchen. Sehr gut gefallen hat mir auch wieder einmal Amelie in der ersten Hälfte an vorderster Front, sie scheint überall spielen zu können und setzt einige Trainingsinhalte auch einfach mal um, wird aber in den nächsten Spielen wohl wieder im gestern völlig wirkungslosen Mittelfeld gebraucht, in das sie gestern in der zweiten Hälfte zurückkehrte. Mit dem ersten Angriff in der zweiten Hälfte fiel das 1:0 durch Helene nach schönen Steilpass aus dem Mittelfeld heraus. Dies war aber leider die einzige zwingende Chance im gesamten Spiel, deswegen ist die Niederlage verdient, auch wenn das 1:2 kurz vor dem Abpfiff fiel. Woran es im Detail liegt, möchte ich nicht wiederholen, der interessierte Leser kann sich die Spielberichte zum letzten Pokalspiel und zum Hallenturnier in Wuppertal anschauen und ist dann informiert. Alles weitere werden wir in der nächsten Woche besprechen, wenn es aber so unkonzentriert weitergeht, wird es verdammt schwer, egal wer bis Donnerstag 18:00 Uhr zusagt oder nicht und wer letztendlich spielt. JEDE Spielerin sollte sich mal selbst hinterfragen, woran es gerade fehlt und was die einzelne besser machen kann.
Einzige positive Randnotiz: Das Spiel wird nicht gewertet.


TuSEM Essen II - U13 1:11 (0:4) oW / von chriskeu
Aufstellung: Annkathrin, Lea, Ricarda, Hannah K., Hannah V., Berenice, Sofia, Kira, Lara und Brianna
Zum dritten Mal in der laufenden Saison war klar, dass wir ohne Punkte den Platz verlassen würden, unabhängig vom Ausgang des Spieles. Der Gegner hatte sich durch Spielerinnen aus der ersten Mannschaft verstärkt und das Ergebnis war durchaus körperlich präsent, was sich während des Spiels durchaus bestätigte.
Trotzdem schien die Taktik des Gegners eher U11-orientiert zu sein, da man sich stark am Ball ausrichtete und um ihn herum sehr massiv agierte. Unsere Mädchen setzten dennoch das Tor unter Dauerbeschuss, wobei aber der Ball anfangs weder das Tor, geschweige denn ins Tor traf. Das beendete dann Hannah K., die in der Abwehr die zentrale Position für die in den Sturm gerückte Lea ausfüllte, durch einen schönen Schuss aus 15 Metern zum 0:1 (7‘). Damit war der Bann gebrochen und ein Doppelpassspiel zwischen Lea und Kira vollendete Lea aus 7 Metern zum 0:2 (12‘). Eine Minute später war es wieder Lea nach Pass von Sofia, die das 0:3 erzielte. Das Halbzeitergebnis zum 0:4 markierte Sofia nach einem abgefangenen Abstoß (15‘). Dann verließen sowohl Sofia (für Brianna) als auch Hannah K. (für Hannah V.) den Platz (um die 20‘).Bis zur Halbzeit ergab sich nichts weiter Zählbares.
Es dauerte dann bis zur 36. Minute bis Brianna anfing, das Ergebnis standesgemäß auszubauen. Das 0:5 nach Zuspiel von Hannah V. (36‘), eine direkt verwandelte Ecke zum 0:6 (40‘) und eine schöne Einzelaktion zum 0:7 (42‘) bedeuteten einen lupenreinen Hattrick. In der 48. Minute haben wir uns beim Gegentreffer den Assistpunkt ordentlich verdient und Annkathrin im Tor um ihren zweiten Shut-out gebracht - wie auch immer, es stand 1:7.
Brianna war es wiederum vorbehalten, den alten Abstand wieder herzustellen (53‘), das 1:9 durch einen Handelfmeter (54‘) zu erzielen und das Ergebnis zweistellig zu gestalten zum 1:10 (56‘). Hannah V. setzt in der letzten Minute den Schlusspunkt, als sie einen Pass von Brianna zum 1:11 verwertete.
Gegen TuSEM Essen wäre insbesondere in der 1. Halbzeit deutlich mehr drin gewesen, aber man nahm wohl Rücksicht auf die schreibende Zunft und orientierte sich in der erbrachten Leistung einmal mehr am gegenüberstehenden Team.


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 16.03.2014 | Top

   

Spieltag 22.3.14
Spieltag 8.3.14

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz