Spieltag 10.5.14

#1 von TrainAirC , 17.01.2014 15:19

ESC Preussen - U17 I 0:7
Tore: LauraO(3) Sophie(2) Britta Lara

U17 II - U.Velbert 2:9
Tore: Pia Ludi

U15 - MSV Opladen 1:0
Tor: Tina

U13 - S07 6:0
Tore: LeonieK(3) HannahV(2) Brianna

Union W`tal - U11 7:0
Tore: - - -


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 10.05.2014 | Top

RE: Spieltag 10.5.14

#2 von TrainAirC , 10.05.2014 19:40

3 Siege, 2 deutliche Niederlagen
Die U11 und U17 II erlitten zwei herbe Niederlagen, jeweils gegen Teams von der Tabellenspitze.
Umgekehrt bescherten die U13 (gegen S07) und die U17 I (bei ESC Preussen) ihren Gegnern deutliche "zu Null-Klatschen".
Einen ganz wichtigen, wenngleich knappen Sieg erreichte die U15 mit dem 1:0 gegen Opladen(Tabellen 4.).
Hier hat der Staffelleiter wohl ne gute Spürnase gehabt und mit den "End"-Spielen unseres Teams(1.) gegen HSV(3.) und FC Kray(2.) für nen äusserst spannenden Showdown gesorgt.
Wir hoffen auf ein Happyend ...

U17 II - Union Velbert 2:9 (1:5)
Nur mit 12en war dann doch nicht genug Potential vorhanden, den stark aufspielenden Gästen Paroli zu bieten. Im letzten Meisterschaftsspiel setzte es eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage.
Das Bemühen war den SuS-Spielerinnen in den allermeisten Fällen nicht abzusprechen, aber dennoch fehlt zu oft die erforderliche Lauf -und Kampfbereitschaft um spielerische Defizite auszugleichen.
Zu einer fairen Bewertung gehört aber auch die Erkenntnis, dass 7 der 12 heute agierenden Mädels ihr erstes Fussballspieljahr absolvieren - und da braucht es halt einfach auch noch ein bisschen Zeit und Geduld. Pia und Ludi markierten heute die Ehrentreffer ... , so dass wir uns letztlich doch ehrbar aus der Affäre ziehen konnten.

U15 – MSV Opladen 1:0 (1:0) / von Arend
Im drittletzten Meisterschaftsspiel dieser Spielzeit hatten wir den MSV Opladen zu Gast, der in der Rückrunde nur der hart spielenden Vertretung von Langenfeld II unterlegen war, ansonsten alle Spiele gewann. Wir waren also gewarnt und wollten dieses Schlüsselspiel unbedingt siegreich gestalten. Mit einer veränderten taktischen Aufstellung wollten wir die Mitte mal so richtig dicht machen, dies gelang über weite Strecken des kampfbetonten Spiels ganz hervorragend. Jule, Maren und Laura räumten hinten in gewohnt resoluter Art und Weise alles weg, falls doch mal was durch kam, so stand Jana K im Tor immer richtig und vereitelte über die gesamte Spieldauer drei große Torchancen des Gegners mit sehr gutem Stellungsspiel und großartigen Reflexen. Im Mittelfeld wurde heute zentral von Bhageshree und Amelie Schwerstarbeit geleistet, nach vorne sollten über außen Tina und Hanna Druck aufbauen, während Tamara auf der 10 die entscheidenden Pässe in die Spitze auf Leonie und Helene spielen sollte. Zugute kam uns natürlich, dass bereits in Minute 8 der Ball zum Tor des Tages im gegnerischen Netz zappelte. Nach einer Ecke von Leonie stand Tina goldrichtig und bugsierte den Ball unter Bedrängnis mit großer Entschlossenheit über die gegnerische Torhüterin ins Tor. In der Folge entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem ganz klar das kämpferische Element im Vordergrund stand. Dass das Spielerische über weite Strecken deutlich zu kurz kam, war auch dem starken Auftritt des Gegners geschuldet, der über die äußerst quirligen Außenstürmer und bei Standards über die zentralen Spielerinnen immer wieder für Gefahr sorgte und uns keine Luft ließ. In der ein oder anderen Situation nach vorne waren wir leider nicht wach genug beim Steilpass, sonst hätte durchaus bereits in der ersten Halbzeit das beruhigende 2:0 fallen können. Letztendlich blieb es beim etwas glücklichen 1:0, ein Remis wäre heute sicherlich verdient gewesen. Wir wollen uns aber nicht beschweren, das war heute eine großartige kämpferische Leistung, für die der Dreier allemal gerechtfertigt ist. Jede einzelne, auch die später eingewechselten Josie und Sophie, ist heute über sich hinausgewachsen, hat gebissen und gezeigt, dass die Punkte heute mal definitiv nicht auf Reisen gehen. Das war ein ganz wichtiger Sieg gegen einen Gegner, den Kray am kommenden Wochenende auf ungeliebter Asche auch erstmal packen muss. Wir können uns definitiv freuen, gewonnen haben wir aber noch lange nichts. In der nächsten Woche gilt es die Konzentration im Training weiter hochzuhalten, hoffentlich dann wieder mit höherer Beteiligung als in der letzten Woche.
Mädels, weiter so, das war groß, manchmal ist es auch wichtig, sich den Sieg zu erfighten ! Wenn ihr es schafft, am nächsten Samstag ähnlich aufzutreten, dann können wir den nächsten Meilenstein setzen.

Essener SC Preussen - U17 I 0 : 7
/ von JoHo
U17-1 hält Anschluss an die Tabellenspitze
Die U17-1 des SuS hat im Spiel gegen die Mädels vom ESC Preussen einen weiteren wichtigen Sieg im Liga-Endspurt erzielt. Ein Sieg war notwendig, um den Anschluss an die starken Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 der Tabelle zu halten. Mit dieser Devise gingen die Niederbonsfelder bei widrigen Wetterbedingungen ins Spiel und zeigten in den ersten 20 Minuten gleich, um was es ihnen ging: Die ersten Tore gegen die Gastgeberinnen fielen in der 2., 7., 8. und 19. Minute.
Danach verflachte das Spiel, die Gäste taten nur noch das Notwendigste und es dauerte bis kurz vor der Halbzeitpause, bis das 0:5 fiel.
In der zweiten Halbzeit setzte sich die Ergebnisverwaltung gegen die auch zahlenmäßig unterlegenen Essenerinnen fort. Dennoch gab es einzelne Spielzüge und Einzelaktionen, die zeigten, was die U17-1 kann. Einer dieser guten Spielzüge führte dann auch folgerichtig zum nächsten Tor: Sophie Werwer wurde gut angespielt, dribbelte sich in den Strafraum und war dort in aussichtsreicher Position nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den Elfmeter verwandelte die gefoulte Stürmerin selbst souverän zum 0:6 in der 59. Minute. Den Schlussstand von 0:7 erreichte Lara Lutter in der 73. Minute.
Die Treffer erzielten Laura Oppermann (2., 8. u. 19. Min.), Sophie Werwer (7. u. 59. Min.), Britta Bock (39. Min.) und Lara Lutter (73. Min.).
Entscheidend sind nun die nächsten beiden Spiele gegen die führenden Mannschaften aus Mülheim und Altenessen, die in der Tabelle vor dem SuS stehen. Die Mannschaft baut auf starke Unterstützung im nächsten HEIMSPIEL (16.05.14) gegen Mülheim am Freitagabend, 18.45 Uhr.

TSV Wuppertal - U11 7:0 (3:0)
Es spielten: Pia, Nora, Laura, Sandra, Joy, Tina, Mariella, Mia, Kathi, Lucy

Am Samstag spielte unsere SUS Mannschaft in Begleitung von starkem Regen gegen den TSV Wuppertal. Auf dem Ascheplatz bildeten sich schon große Pfützen.Mit 20 Minuten Verspätung wurde das Spiel angepfiffen. Von Anfang an machte der TSV großen Druck und stürmte pausenlos auf Pias Tor. Abwehr und Torwartin schlugen sich tapfer bis dann in der 5. Spielminute das erste Gegentor fiel. Nach mehreren Sturmläufen von Mariella, Joy und Lucy und noch weiteren 2 Gegentoren ging es erstmal in die Pause. Nach einer warmen Tasse Tee ging das Spiel weiter. Der SUS verteidigte sehr stark und es gelangen ihnen auch viele Angriffe, die aber leider von den anderen Abwehrspielerinnen vereitelt wurden. Trotz hohem Wiederstand schoss der TSV noch 4 weitere Tore.Bei den ungünstigen Wetter- und Platzbedingungen und einem sehr körperbetont spielenden Gegner haben sich unsere Mädels tapfer geschlagen. (SUPER)
Vielen Dank an die Eltern, die so kräftig angefeuert haben und an den standhaften Schiedsrichter Helmut. (Spielbericht von Svenja)
P.S. (von Antje) Die Eltern danken besonders dem Papa von Mia für die gute Leitung der Autokaravane und das Mitnehmen der schlammigen Trikots!


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 11.05.2014 | Top

   

Spieltag 17.5.14
Spieltag 3.5.14

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz