SA 21.3.2015

#1 von TrainAirC , 20.12.2014 18:19

RWE - U17 I 1:1 (1:1) LK
Tore: Theresa

Arm.Klosterhardt - U17 II 2:2 (1:1)
Tore: Helene MichelleH

U15 - AdlerUnion Frintrop 5:1
Tore: Bhagi(3) Jasmin Tamara

U13 spielfrei

SFN - U11 1:3
Tore: Joy Lucy Eigentor


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 21.03.2015 | Top

RE: SA 21.3.2015

#2 von TrainAirC , 21.03.2015 15:16

Arminia Klosterhardt - U17 II 2:2 (1:1)
Beim Auswärtsspiel in Klosterhardt wollten wir heute unbedingt weniger Gegentore als im Hinspiel (8) kassieren - und gleichzeitig annähernd soviele schiessen (9) wie in der Hinrunde.
Zudem waren die Vorgaben umzusetzen, dass die Defensive energischer verteidigen muss und insbesondere die Offensivspieler auch mehr nach hinten arbeiten müssen.
All dies konnte heute so einigermaßen umgesetzt werden; noch war nicht alles optimal, aber das Bemühen aller Spielerinnen war zu erkennen.
Helene nach 20 Minuten mit dem 0:1 für die Blau-Weissen, leider zehn Minuten später der Ausgleich zum 1:1. HZ
In Hälfte 2 ein sehr verteiltes Spiel mit zunehmendem Übergewicht der SuS-Mädchen. Helene und Ludi hatten dann zweimal die Führung auf dem Fuss - jeweils knapp vorbei.
Noch 5 Minuten:
Michelle stürmt mit nach vorne, zieht einfach mal ab - und die AK-Torfrau lässt ihn durch die Finger rutschen. Spielstand 1:2
Leider klappt es nicht den Vorsprung über die restliche Spielzeit zu bringen. Eine Ecke in Minute 78 findet den Scheitel von Michelle, und der Ball verspringt unhaltbar für die heute sehr aufmerksame Isabell ins Tor.
Remis 2:2
Sportlich gesehen ein gerechtes Ergebnis.
Zum SR (von AK gestellt) sage ich heute besser nix ...
Die nächste Partie findet am 18.4. bei ESG statt. Dann wird die Frage geklärt, ob wir Platz 2 (!!) behaupten können ... [rolling_eyes

U15 - Adler Frintrop 5:1 (1:1) / von Arend
Im sechsten Spiel hatten wir uns vorgenommen, den Tabellendritten mit einem weiteren Sieg auf Distanz zu halten. Dass das schwerer werden würde als am letzten Wochenende war sicher klar. Der Gast trat sehr forsch auf und war in der erste Hälfte deutlich heißer auf den Ball. Die ein oder andere aus unserer Truppe schaute sich dies respektvoll an, deswegen war es auch nicht unverdient, dass Frintrop nach einem Abschlag, der nicht das erste Mal über unsere Abwehrreihe sprang, mit einem schönen Heber in Führung ging. Offensichtlich brauchten wir auch dieses Mal den schon legendären Weckruf. Der Ausgleich durch Bhageshree ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Danach lief der Ball deutlich besser, allerdings fehlte die Präzision beim letzten Pass oder das Aluminium stand im Weg, wie bei Janas sattem Distanzschuss. Das Remis ging zur Halbzeit dennoch in Ordnung, schlecht war, dass wir zwischen unserer Abwehr- und der Mittelfeldreihe viel zu große Räume ließen, die insbesondere aufgrund mangelnder Laufbereitschaft nach hinten zustande kamen. Dies wurde in der Halbzeit auch deutlich angesprochen. Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde deutlich mehr gelaufen und vor allen Dingen richtig gut zusammen gespielt, das sehr gut aus! Allerdings dauerte es noch bis zur Minute 50, als Tamara energisch auf den zweiten Pfosten lief und die Flanke von rechts mit etwas Glück und Unterstützung der Torhüterin zur ersten Führung versenkte. Sehr zu Gute kamen uns dann die Treffer Nummer 3 und 4 im Abstand von jeweils 3 Minuten durch Bhageshree. Damit war der Wille der Frintroper letzlich gebrochen. Jasmin erzielte mit ihrem ersten Meisterschaftstreffer noch den Endstand nach einer Kopie unseres zweiten Tores. Das war ein hartes Stück Arbeit, das Spiel war lange offen, was aber auch daran lag, dass Jana heute einen dieser Tage erwischte, wo man 24 Stunden spielen kann und die Pille einfach nicht reingehen will, ansonsten hätten wir auch zweistellig gewinnen können.
Schon am Dienstag geht es im vorgezogenen Spiel vom kommenden Wochenende bei RWE weiter, wo wir unsere weiße Weste unbedingt weiter verteidigen wollen.


SFN - U11 1:3 / von Fooocht
Es spielten= Amelie, Hannah L., Tina, Pia, Joy, Mariella, Gina, Lucy, Kathi
Nach überstandener SoFi am Freitag, trafen sich unsere Mädels am gegnerischen Platz, bei leicht nasskaltem Wetter.
Leonie konnte nach der Diagnose vom Arzt das Team nur mental und mit der Fotokamera in der Hand unterstützen.
Das Spiel begann und unsere Spielerinnen machten sofort Druck auf das gegnerische Tor. Trotzdem hatte mancher Beobachter das Gefühl, dass das Spiel von der Uhrzeit her zu früh angesetzt war.
Die gegenerische Torwartin war gut aufgelegt und vereitelte manche Torchance und auch der fehlende Zug zum Tor, sowie die Idee man müsste manchmal mit dem Kopf (dem Ball) durch die Wand ließen das Spiel erst einmal beim 0:0 stehen.
In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit wurde dann doch präziser geschossen und mehr miteinander gespielt. Daraus folgte das 1:0 durch Lucy (21. Spielminute). Joy erhöhte auf 2:0 in der 22. Spielminute und der Gegner machte uns dann noch das Geschenk durch ein Eigentor.
Wer jetzt glaubte, der Gegner würde sich geschlagen geben, sah sich getäuscht. Die Wennischen Mädels machten nun den Druck und unsere Mädels gaben dem manchmal etwas zu viel Platz. Daraus folgte das 3:1 mit einem Ball den Pia gut abwehrte, der dann aber doch der Stürmerin vor die Füße fiel und diese dann verwandelte.
Das Spiel ging nun hin und her und manche Möglichkeit der gastgebenden Mädels musste noch vereitelt werden.
Im Großen und Ganzen geht das Ergebnis in Ordnung. Man muss dem Gegner bescheinigen, dass sich die Mannschaft durch die Saison deutlich enttwickelt hat.
Vielen Dank an Jürgen, der wie gewohnt die Partie unparteiisch und fair leitete.
Wieder einmal 3 wichtige Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft.
Vielen Dank an die vielen mitgereisten Fans die lautstark die Mannschaft antrieben.


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 23.03.2015 | Top

   

SA 23.Mai 2015
Mädchenkunstrasenkleinfeldturniere am 13.06.-14.06.2015 beim SUS Niederbonsfeld

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz