Spieltag SA 2.5.2015

#1 von TrainAirC , 27.03.2015 15:02

SF - Königshardt - U17 I 1:3 LK
Tore: MichelleL(3)

U17 II spielfrei

U15 - SF Königshardt 2:1
Tore: Bhagi Josie

U13 spielfrei aber
am FR 1.5. Turnier beim SV Höntrop: 3.Platz !

Rh.Hochdahl - U11 0:3
Tore: Joy(3)

................................................................
Hallo Mädels
Ab sofort - bis Ende Mai - starten wir eine grosse Werbeaktion.

Fast 20 Mädchen des Jg 98 rücken zum Ende der Saison in die Frauenteams ein und hier wollen wir zahlenmäßig in unserer weiblichen Jugend nachlegen.
Wir suchen neue Spielerinnen für alle Mädchenteams, von der U11 bis zur U17

Sprecht eure Klassenkameradinnen, Freundinnen oder Geschwister an: wir suchen neue Fussballerinnen für den SuS Niederbonsfeld.
Für jede geworbene Spielerin könnt ihr auch eine attraktive Werbeprämie abräumen

Nach dem ersten Spiel (auch FSP) des Neuzuganges könnt ihr dabei zwischen diesen beiden Prämien wählen:

- CINEMAXX-Box im Wert von 25 Euro

- Einkaufs-Gutschein Sportgeschäft im Wert von 30 Euro


Also legt los ...
Die ersten Prämien wurden schon abgeräumt ...


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 03.05.2015 | Top

RE: Spieltag SA 2.5.2015

#2 von TrainAirC , 03.05.2015 21:06

Rhenania Hochdahl - U11 0:3 (0:1) / von Fooocht
Es spielten; Amelie (Tor), Mia, Leonie, Tina, Joy, Kathi, Klara, Mariella, Gina, Mara
Bei wiederum bestem Wetter traten wir heute bei Rhenania Hochdahl an um endlich wieder 3 Punkte einzufahren. Zuletzt waren wir 3 Spiele ohne Punkte und so langsam wurde die Luft dünner.
Amelie vertrat die erneut verhinderte Pia und konnte somit versuchen das Tor noch besser zu hüten als gegen Mintard.
Das Spiel begann wie gewohnt schnell und unsere Mädels zeigten sofort das sie torhungrig sind. Nach einigen guten Chancen, die die sehr gute Torhüterin der Hochdahlerinnen vereitelte dauerte es dann doch bis zur 18.Minute bis Joy das 1:0 erzielte. Mit diesem Stand ging es dann auch in die wohlverdiente Pause in der sich die Trainer der Gastgeberinnen wieder beruhigen konnten da sie sehr häufig mit den Entscheidungen des Schiedsrichters haderten.
Frisch erholt kamen unsere Mädels aus der Pause und es dauerte nicht lange bis Joy mit einer Flanke von Mariella gut bedient das 2:0 erzielte.
Die Mädels aus Erkrath wehrten sich tapfer und steckten nie auf, aber nur eine sehr quirlige Spielerin und eine gute Torhüterin reichten nicht aus um unsere Gesamt-Mannschaftsleistung aufzuhalten.
Wohl verdient beendete Joy das Spiel mit eine tollen Einzelleistung mit dem 3:0.
So ist der Weg zur Meisterschaft wieder etwas sicherer geworden und die nächste Aufgaben nicht mehr so drückend.
Vielen Dank an die mitgereisten Eltern die anfeuerten und jubelten wie Profis.
Vielen Dank auch an Sarah und Ralf die ihre Arbeit endlich einmal wieder belohnt bekommen haben.
Und zuletzt auch vielen Dank an den Schiedsrichter Jürgen der heute einen nicht einfachen Job hatte und nicht zu beneiden war.
Auf geht's Mädels die Meisterschaft ist in greifbarer Nähe.

SUS Niederbonsfeld – U15 2:1 (1:1) / von Arend
Nach einem über weite Strecken ausgeglichenen und gutklassigen Spiel gewannen unsere Mädels zum Schluss nicht unverdient, aber etwas glücklich mit 2:1 und profitierten durch die parallele Niederlage von RW Essen – vorausgesetzt ein Sieg im Nachholspiel gegen Walsum und der Vorsprung auf Platz 2 beträgt 5 Punkte. Nach dem in der Höhe unerwarteten Sieg in Fuhlenbrock hieß es wieder von Anfang die Konzentration hochzufahren und zunächst sicher zu stehen. Das gelang ganz ordentlich, zumal der erwartet starke Gegner einiges im offensiven Bereich zu bieten hatte. Das Mittelfeld um Brianna, Maren, Amelie und Bhageshree lief die Lücken zu, sodass Sophie, Tina und Jasmin zunächst in letzter Linie nicht entscheidend unter Druck kam. Das änderte sich aber mit zunehmender Spieldauer, weswegen Hannah für Sophie ins Spiel kam, um die läuferisch starke und bissige Nr. 7 in den Griff zu kriegen. Jana im Tor bekam zu Beginn relativ wenig aufs Tor und glänzte immer wieder mit ihren Abschlägen, sowohl vom Boden als auch aus der Hand waren das fast immer direkte Assists zu möglichen Toren, leider wurde in vorderster Front mit Skrollan und den nachrückenden Mittelfeldspielerinnen nicht ausreichend auf diese Bälle spekuliert, weswegen dann öfter der entscheidende Schritt fehlte. Bhageshree erzielte in der 19. Minute die Führung, nachdem sie sich rigoros durchs Mittelfeld tanke und aus rund 18 Metern noch rechtzeitig zentral zum Abschluss kam, bevor die Gegenspielerin den Fuß vor den Ball bekam. Der Ausgleich fiel 5 Minuten später nach einem Fehler im Stellungsspiel der Abwehrkette, der Ball wurde aus dem Mittelfeld nach vorne durchgesteckt, Jana konnte trotz Herauslaufen den Lupfer nicht verhindern, der Ball trudelte an den Pfosten und von dort leider wieder so vors Tor, dass ein erfolgreicher Abschluss nicht mehr zu verhindern war. Leistungsgerecht ging es in die Pause, hüben wie drüben gab es den ein oder anderen Torschuss zu verzeichnen. Wir haben es im letzten Spieldrittel leider immer etwas zu kompliziert machen wollen und waren da manchmal nicht egoistisch genug. In der Halbzeit wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass nicht auf Teufel komm raus nach vorne gespielt werden sollte, wir wollten aus einer sicheren Defensive auf unsere Chancen warten und dann möglichst die erste nutzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Nele für Maren. Das Spiel war weiterhin sehr ausgeglichen, wir mussten dann noch mal umstellen, Josie ersetzte Brianna, die körperliche Probleme hatte, im rechten Mittelfeld. Josie hatte in der Halbzeit wohl genau zugehört, wir hatten uns vorgenommen, in Strafraumnähe nicht nochmal auf engem Raum Quer- oder Steilpässe zu spielen, sondern konsequent abzuschließen, wann immer sich eine Möglichkeit bieten würde. Diese Gelegenheit ergab sich dann in der 58. Minute, Josie machte da alles richtig und drosch eine Ablage von Skrollan von der Strafraumgrenze direkt und unhaltbar ins Tor. Dieser Führungstreffer war bei den recht hohen Temperaturen natürlich erlösend, in der Folge sicherte Maren zentral im Mittelfeld nach hinten zusätzlich ab, wir wollten diesen Vorsprung nicht mehr hergeben. Beim Gegner zeigte der Treffer Wirkung, denn in den letzten 12 Minuten kamen wir noch zu vielen guten Szenen und Möglichkeiten, die leider alle ungenutzt blieben. Diese letzten Spielminuten waren auch spielerisch sehr gut anzuschauen, der Gegner wurde hier auseinander gespielt. Nichtsdestotrotz war das ein hart erkämpfter Sieg gegen einen sehr guten Gegner, der noch stärker als im Hinspiel aufspielte. Sehr gut hat mir Hannah gefallen, die der giftigen Nr. 7 durch gut geführte und faire Zweikämpfe den Schneid abkaufte, ihr immer mehr die Lust am Spiel nahm und die gewonnenen Bälle sicher an die eigene Frau brachte. Letztlich hat aber auch die gesamte Truppe da weiter gemacht, wo wir in Fuhlenbrock aufgehört hatten, großes Kompliment an alle, jede hat sich heute zerissen und den inneren Schweinehund überwunden ! Das war heut ein Bigpoint !
Am kommenden Samstag geht es nach Buschhausen, wo wir wieder große Personalprobleme haben werden, da bisher sicher Tina, Nele, Sophie und Tamara ausfallen werden. Dennoch fahren wir da sicherlich als Favorit hin und wollen unsere Siegesserie fortsetzen.

SF Königshardt - U17 I 1:3 (0:1)
Kurioser Zufall: am morgen empfingen die U15-Mädchen ebenfalls die Sportfreunde aus Königshardt (2:1 !), gegen Mittag liefen dann unsere U17 I er beim Tabellenzweiten und ebenfalls für die Aufstiegsspiele qualifiziertem SFK in Oberhausen auf.
Auch die U17-Mädchen wollten hier nochmal die 3 Punkte mitnehmen , um mit einer fast makellosen Bilanz (nur ein Remis) in die Quali-Spiele zu gehen.
Das wurde zu keinem einfachen Unterfangen. Zwar hatten wir als Gäste mehr Spielanteile, aber die Heimelf stand hinten recht sicher und liess wenig zu. MichelleL hatte dann irgendwann genug von dem vergeblichen Anrennen und stürmte auf und davon und markierte in aller Abgeklärtheit das 0:1. HZ.
Aus der Pause kam die Heimelf gänzlich verändert heraus. Plötzlich Druck ohne Ende aufs Gästetor, die Bonsfelder Mädchen schwammen ordentlich. Geradezu konsequent war folglich auch der 1:1 Ausgleich nach knapp 60 Minuten.
Bei diesem Remis schienen es die beiden Ersten der Tabelle dann auch belassen zu wollen, zumindest sah alles danach aus. In den letzten zehn Minuten drehten die SuS-Mädchen wie so oft in dieser Saison aber nochmal so richtig auf und Matchwinnerin MichelleL machte noch 2 Hütten.
Eitle Freude bei den Spielerinnen und dem ungewohnt zahlreichem Anhang
Es spielten: SarahL(TW) MarieK LauraN MichelleH MarieS Lena Paulina Sophie HannahT Britta MichelleL LauraO & Joan (mit sehr gutem Debut )
Zur Unterstützung reisten zudem Helene und HannaR mit


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 03.05.2015 | Top

   

SUS-Becher zum Verkauf
Familienfest beim SUS Niederbonsfeld am 25.04.2015

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz