Spieltag 26./27.9.15

#1 von TrainAirC , 04.08.2015 13:54

U17 II - Beyenburg 1:3 (1:1)
Tor: Gina

FC Kray - U15 7:5 Kreispokal
Kray damit im Halbfinale
Tore: Edda(2) Brianna(2) Sofia

U13 - TUS Holsterhausen 5:3
Tore: Lilli(3) Joy(2)

U11 - TSV Gruiten 5:1
Tore: Pia(4) Klara

SONNTAG
U17 I - Nettetal 6:0 NRL
Tore: Paulina(3) Bhagi LuisaH JanaS


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 27.09.2015 | Top

RE: Spieltag 26./27.9.15

#2 von TrainAirC , 27.09.2015 14:35

U13 - DJK Holsterhausen 5:3 (2:0) / von Fooocht
Bei strahlendem Spätsommer-Wetter empfingen wir unseren Gegner aus Essen Holsterhausen. Diese Mannschaft ist die erste und momentan einzige Mädchenmannschaft des Vereins.
Wer jetzt dachte das unsere Mädels dadurch eine sehr großen Vorteil hatten sah sich getäuscht.
Die Gäste spielten gut mit nur langsam entwickelten sich Torchancen für unsere Damen.
Lilli nutzte die Unruhe im gegnerischen Strafraum und nachdem die sehr gute Torhüterin mehrfach den Ball abwehren konnte war dann doch zum 1:0 im Tor.
Anschließend konnten hüben wie drüben jeweils ein Abseits-Tor nicht gegeben werden. Kurz vor der Pause erzielte Lili das 2:0 und damit konnte man zufrieden in die Pause gehen.
Nach der vorgeschriebenen Unterbrechung setzte Lilli Ihren Torreigen fort und erzielte das 3:0.
Danach setzte Lilli Joy mit einem tollen Querpass in Szene der einwandfrei verwandelt wurde.
Die Gegner ließen sich ab nicht demotivieren und schossen das 4:1 und das 4:2 durch leichte Unaufmerksamkeiten in der Abwehr.
Joy erzielte das 5:2 und sorgte so wieder für etwas mehr Luft . Kurz vor Schluss folgte noch das 5:3.
Vielen Dank an Joy die das Tor in der ersten Hälfte hütete und an Lucy die in der zweiten Halbzeit die Torwarthandschuhe.
Jürgen sorgte während der gesamten Partie für eine neutrale Betrachtung und Organisation. VIELEN DANK.
So können wir beruhigt in die Herbstferien-Pause gehen.

U17 II - TSV Beyenburg 1:3 (1:1)
Nach zuletzt schmerzlichen Niederlagen verloren die U17 II Mädchen zwar diesmal letztendlich erneut das Heimspiel gegen den Tabellenführer, gingen aber erhobenen Hauptes vom Feld.
Diesmal wurde Fussball gespielt, gekämpft, gelaufen und das als Mannschaft. All dies wurde in den vorhergehenden Spielen doch teils deutlich vermisst. So gab es am Ende nicht nur Lob vom eigenen Anhang, sondern auch vom Gegner!
Isabell im Tor mit einer Klasseleistung (lediglich beim 1:3 gab es einen Patzer) war der Garant dafür, das Spiel offen gestalten zu können. Die Abwehrreihe mit Joan, Jasmin und Eva ackerte über 80 Minuten sehr ordentlich und die Offensivspielerinnen Nele, Pia und Gina, später im Wechsel mit JuliaK und Janine, nutzten die Kontervorstöße um wiederholt Gefahr vor das TSV-Tor zu tragen. Leider klatschte der schöne Schlenzer von Gina dann nach 20 Minuten nur an die Latte .
Besser machten es da die TSV-Mädchen und sorgten kurz danach für die 1:0 Führung der Gäste. Aber: keine zehn Minuten später der Ausgleich. Pia schickt Gina in die Gasse - und sie erzielt den 1:1 Ausgleich . HZ.
In der 2. Hälfte schnüren uns die Beyenburger ziemlich in unserer Hälfte ein. Es gelingen wenige Befreiungsaktionen, wobei die daraus resultierenden Eckstöße noch am ehesten für die Führung herhalten könnten. Das klappt aber nicht.
Die TSV-Mädchen nutzen zwei Unaufmerksamkeiten und schiessen sich mit dem 1:3 an die Tabellenspitze.
Nichtsdestotrotz: auf dieser Leistung lässt sich aufbauen Nun ist erst mal Pause. Nach den Ferien geht es weiter ...

U11 - Gruiten 5:1 / von Kai
Heute spielten wir gg. Gruiten. Unser Team ging stark ersatzgeschwächt ins Spiel und war dem Gegner zahlenmäßig unterlegen.
Das Team musste somit umgestellt werden. Amelie spielte nach Monaten wieder im Tor. Alle anderen Mädels kamen auf teils etwas ungewohnten Positionen zum Einsatz und unser mit 7 Jahren allerjüngstes Mädel Zoe absolvierte Ihr erstes Spiel im Sturm.
Um es ganz klar zu sagen: Unsere Truppe hat das super !!! gemacht.
Angetrieben von Klara, Justine und Pia, abgesichert von Amelie, Laura und Finja und super unterstützt von allen kämpferisch ganz starken weiteren Mädels siegten wir mit 5:1. Dies nach einem Rückstand von 0:1.
Es gelang uns durch druckvolles Spiel und viel Laufbereitschaft, uns, insbesondere in der 2. Halbzeit, in der Hälfte von Gruiten festzusetzen.
Angriff um Angriff rollte auf das Gruitener Tor, viele unserer Spielerinnen erspielten sich Chancen und in Gefahrensituationen standen wir verbessert und es wurde konsequent geklärt.
Hierbei war der Gegner besser als das Ergebnis es sagt. Die Gruitener Mädels sind laufstark und schnell.
Unsere Tore erzielte die heute überragende Klara (1) und schussgewaltig unsere Dauerläuferin Pia (4).
Alle Kid's haben am Limit gespielt. Die ganze Truppe und damit meine ich alle Spieler im Kader belohnen sich aktuell durch Platz 5 in der Tabelle von 12 Teams. So gehen wir nun in die Spielpause. Gute Besserung an alle derzeit fehlenden Mädels .

U17 I - SUS Nettetal 6:0 (4:0) / von Arend
Im ersten Heimspiel nach fünf Auswärtspleiten in schwarz der erste Sieg in blau, die ersten Punkte, welch eine Erlösung ! Unsere Mädels gingen bereits in Minute 3 durch Bhageshree in Führung, die den Ball alleine vor des Gegners Kasten sicher verwandelte, nachdem sie beim Pass in die Tiefe leicht abseitsverdächtig gestanden hatte. Das war natürlich ein Auftakt nach Maß, der uns endlich mal Sicherheit geben sollte. Bevor das 2:0 durch Paulina fiel, die am Fünfmeterraum goldrichtig stand und bei Bhagshrees Querpass von außen nur noch den Fuß hinhalten musste, vergingen allerdings 17 Minuten, wo wir es in der ein oder anderen Situation vor dem eigenen Kasten selbst spannend machten. Danach stand die Abwehr um Jasmin, Laura, Maren und Hannah aber sehr sicher, insbesondere Laura eroberte rechtzeitig und resolut wieder wichtige Bälle in der Zentrale und leitete immer wieder Angriffe über Luisa und Paulina zentral sowie über Aylin und Amelie über außen ein. Skrollan und Bhageshree mühten sich in vorderster Front. Aylin und Amelie entwickelten die Linie entlang den Druck, der in den letzten Spielen so sehr gefehlt hat. Wir machten das Spiel breit und kamen immer wieder schnell in Richtung des gegnerischen 16ers, leider fehlte meist zum Schluss die Konzentration und/oder die Kraft, um die Bälle noch auf die mitgelaufenen Mitspielerinnen querzulegen. Eine Flut von Eckbällen war die Folge, aus denen kein Kapital geschöpft werden konnte. Wenn die Bälle keinen Abnehmer finden, dann muss halt eine Ecke auch mal direkt versenkt werden, Luisa zum 3:0 in der 27.Minute. Nur 4 Minuten später erzielte Paulina mit einem trockenen Distanzschuss vom Sechzehnereck das 4:0. Das war auch der Pausenstand, der bei zwei Abseitstoren auch höher hätte ausfallen können, ein Pfiff des guten Schiedsrichters war korrekt, über den anderen kann man sicherlich streiten. Mit dieser hochverdienten Halbzeitführung ging es in die Pause. Wir wollten die Konzentration beibehalten und uns in Hälfte zwei weiteres Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben holen. 10 Minuten nach Wiederanpfiff wechselten wir zweimal und brachten mit Rebekka für Hannnah und Jana für Jasmin frische Kräfte. Jana brauchte nur zwei Minuten, um das 5:0 zu erzielen. Der Ball trudelte durch den Sechzehner an Freund und Feind vorbei, Jana stand am langen Pfosten und hatte keine Mühe, die bereits geschlagene Torfrau des Gegners zu überwinden. Nur weitere 4 Minuten später erzielte Paulina mit ihrem dritten Tor das 6:0 und hatte sich dann einen vorzeitigen Feierabend redlich verdient, für sie kam Tamara, Jana wechselte auf die 10er-Position. Die letzten 25 Minuten plätscherten mehr oder weniger vor sich hin, wir waren zu unkonzentriert, haben manchmal den Überblick für die besser postierte Spielerin verloren und viel zu früh und hektisch auf die Kiste geschossen, sonst hätten wir durchaus noch mehr Tore erzielen können. Sei's drum ! Sehr positiv, dass wir heute sogar zu null gespielt haben und dass Marie auch durch die gute Defensivleistung des ganzen Teams recht wenig auf die Bude bekam. Dass nicht alles sofort wieder klappt nach dieser Negativserie ist klar. Wenn wir es in dieser Woche schaffen, die Spannung im Training hochzuhalten und weiter Gas zu geben, haben wir kommenden Sonntag im Sechspunktespiel in Lowick die Chance in der Tabelle weiter Anschluss zu bekommen, dann sieht alles wiederrecht gut aus. Wir müssen es einfach schaffen unsere offensiven Qualitäten noch mehr einzubringen und den Gegner zu beschäftigen, dann haben wir auch defensiv weniger Probleme und sehen direkt besser aus. Ein Anfang ist gemacht !


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 27.09.2015 | Top

   

Spieltag 3./4.10.15
Spiele der SGS Essen (Gruppenkarten, Ballmädchen und Einlaufmädchen)

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz