Spieltag 14.11.15

#1 von TrainAirC , 06.08.2015 12:14

U17 II - RSV Hückeswagen 6:3 oW
Tore: Pia(4) Gina HannahK

U15 - RWE am kommenden FR

FCK - U13 3:3
Tore: Tina Lilli Mariella

U11 - FSV MP Hilden 7:2
Tore: Pia(6) Amelie

U17 I - RWE 6:1 FSP
Tore: Paulina(3) Helene Skrollan Jana


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 15.11.2015 | Top

RE: Spieltag 14.11.15

#2 von TrainAirC , 15.11.2015 13:20

U17 I - RW Essen 6:1 (3:0) FSP / von Arend
Aufgrund des spielfreien Wochenendes in der NRL hatten wir kurzfristig ein Freundschaftsspiel gegen RW Essen vereinbart, um im Hinblick auf das kommende Pokalhalbfinale im Rhythmus zu bleiben. Wir trafen auf den erhofft starken Gegner, gegen den uns in den letzten Jahren noch kein Sieg gelungen war und gegen den wir uns immer mehr als schwer getan haben. Wir mussten die Ausfälle u.a. von Laura und Rebekka verkraften, bekamen aber Unterstützung von Josie. Tina ersetzte Laura in der zentralen Innenverteidigung, Bhagi bildete mit Helene das Sturmduo, ansonsten spielten wir in der Formation vom Gladbach-Spiel. Wir kamen gut ins Spiel, ließen den Ball ordentlich laufen, mussten aber immer wieder höllisch aufpassen, wenn der Gegner über die quirligen Außen ins Spiel kam. Nachdem Helene in der ein oder anderen Szene sehr gut frei gespielt wurde , aber noch Pech im Abschluss hatte, erzielten wir in der 14. Minute die Führung durch Paulinas erste Tor an diesem Nachmittag. Großen Anteil hatte allerdings Bhagi, die durch geschicktes Ausweichen auf den rechten Flügel den Weg für Paulina aufriss und diese keine Probleme hatte den Ball zu versenken. In einem intensiv, aber fair geführten Spiel ging es im Anschluss rauf und runter. Dabei gelang es uns insbesondere durch Tina, die in diesem Spiel gefühlt keinen einzigen Zweikampf verlor, die Angriffe des Gegners rechtzeitig zu unterbinden und den direkten Gegenangriff einzuleiten. Es dauerte allerdings bis zur 35. Minute, bis Jana von halblinks den Ball gekonnt ins lange Eck ziehen konnte. Unmitttelbar vor Abpfiff der ersten Hälfte erhöhte Paulina auf 3:0. Etwas zu deutlich der Zwischenstand, da Rotweiß auch zu einigen gefährlichen Situationen u.a. durch Freistöße kam, die aber ihr Ziel verfehlten oder in Marie ihren Meister fanden. Mit Beginn der zweiten Hälfte wechselten wir im 5-Minuten-Takt durch, sodass Amelie und Josie auch noch zu größeren Spielanteilen kamen, jede musste mal auf die Bank. Der Qualität tat dies keinen Abbbruch, wir konnten über weite Strecken das Tempo aufrecht erhalten, standen hinten sicher und kombinierten uns immer wieder in Richtung des Gegners Kasten. 12 Minuten nach der Pause belohnte sich Helene dann im dritten oder vierten Versuch endlich für den läuferischen und kämpferischen Aufwand mit dem langersehnten ersten Treffer nach einer gefühlten Ewigkeit. Damit sollte der Knoten hoffentlich bei ihr geplatzt sein. Das 5:0 von Skrollan in der 58. Minute war mindestens so sehenswert wie Janas 2:0. Hervorragend von Paulina frei gespielt, legte sie sich den Ball einmal in den Lauf, hätte noch gehen können, jagte den Ball aber aus vollem Lauf aus 20 Metern an die Unterkante der Latte, von dort sprang er klar hinter die Linie. Dies hatte sogar der ansonsten grauenhaft leitende Schiedsrichter gesehen. RW Essen kam in der 70. Minute zum hochverdienten Ehrentreffer, nachdem wir einmal sehr schlecht im Mittelfeld standen, Tina hätte die entlaufene Stürmerin nur noch per Foul und roter Karte stoppen können. Den eigenen Schlusspunkt unter eine unterhaltsame Partie setzte wieder Paulina mit dem 6:1 und ihrem dritten Treffer.
Es war ein wertvoller Test, der weitere Erkenntnisse geliefert hat. Wenn wir am kommenden Mittwoch diese Leistung mit dem dann vollständigen Personal wiederholen können, sollte für uns gegen Kray nicht unbedingt Endstation im Pokal sein. Auch gegen diesen Gegner haben wir in den letzten Jahren nicht gewonnen, können uns aber noch an den Punkt am letzten Spieltag in Kray und die damit gewonnene U15-Meisterschaft 2013/14 noch sehr gut erinnern...

FC Kray - U13 3:3 / von Sandra
Bei feucht-kaltem Wetter traten wir heute unser Meisterschaftsspiel gegen den FC Kray in Kray an . 10 Mädels waren an Bord, Tina, Lucy, Mariella, Joy, Kati, Leonie, Jana, Lilli, Mia und Sandra.
Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen und kampfstark. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Wir hatten einen Traumstart, Tina schoss bereits nach 5 Minuten das 0:1 .Unsere Mädels spielten weiterhin tolle Kombinationen und hatten einige Chancen. Kray drückte auf den Ausgleich. Das Spiel ging hin und her und war zu keiner Zeit langweilig. Torszenen auf beiden Seiten. In der 18. Minute rettete Sandra durch 2 tolle Paraden den Vorsprung. In der 20. Minute
kamen die Krayer dann aber doch zum Ausgleich. Wir waren nicht geschockt, sondern spielten unser temporeiches Kombinationsspiel weiter und erspielten uns einige tolle Chancen.Aber auch Kray ging voll auf Angriff und erzielte 1 Minute vor der Pause die Führung. Nach der Pause ging das muntere Spiel hin und her weiter. Leider mussten unsere Mädels in der 35 Minute das 3:1 hinnehmen. Wer dann aber gedacht hat, das unsere Mannschaft einknickt, hat fehlgedacht.
Unsere Spielerinnen zeigten einen starken Teamgeist, rafften sich auf und kämpften. Angefangen von der Torhüterin die den Sturm mit weiten Pässen fütterte, mit der Abwehr die kaum noch einen Ball durchließ, die sich auch immer wieder im Angriff zeigten, bis zum Sturm der sehr flexibel spielte, alle eine wahnsinnige Laufleistung absolvierten, ein insgesamt tolles Kombinationsspiel zwischen Abwehr und Sturm .Dies wurde dann in der 44. Minute durch das 2:3 durch Lucy belohnt. Danach "brannten" unsere Spielerinnen noch mehr und rannten ununterbrochen auf das Krayer Tor an. Die Krayer selbst kamen nur noch vereinzelt nach vorne. In der 55. Minute die Belohnung. Mariella erzielte den längst verdienten Ausgleich. Sie wollten dann auch noch gern den Sieg und spielten weiter drauf los. Eine toller Schuss von Kati, kurz vor Ende, konnte knapp von der Torhüterin gehalten werden.Abpfiff. Es brach Riesenjubel bei den Mädels, Trainern und bei den mitgereisten Fans (Eltern)aus.So ein Spiel spielt man nicht alle Tage. Ein grandioses Teamwerk.
Wir bedanken uns bei Jürgen, der wieder stets die Übersicht und Oberhand als Schiedsrichter behalten hat. Einige unschöne Reinrufe bzgl. Schiedsrichterleistung hat er souverän gemeistert. Danke für die prima Leistung.
Auch unsere Eltern möchte ich loben, ihr habt die Mannschaft durch eure Anfeuerung und eure Begeisterung noch mehr nach vorne getragen. Die Spieler spüren auf dem Platz diese positive Stimmung und dies hat sie noch mehr stimuliert. Ein tolles Gesamtpaket. Danke. Ich hoffe das wir diese Energie mit in die letzten 3 Hinrundenspiele nehmen können.


 
TrainAirC
Beiträge: 3.552
Registriert am: 20.07.2009

zuletzt bearbeitet 15.11.2015 | Top

   

Spieltag 28./29.11.15
Spieltag 7./8.11.15

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz