RWE 7.10

#1 von Michael Lux , 11.10.2017 09:59

Vorab gesagt: Mit dieser Einstellung und Leistung hätten wir die ersten beiden Spiele nicht verloren und wären in der Endabrechnung wohl auf Platz 4 gekommen. Glückwunsch nach Schonnebeck und RWE, die jetzt schon völlig verdient aufgestiegen sind. Wir spielen nun das Zünglein an der Waage, da Königshardt die beiden letzten Spiele gewinnen muss, um noch aufzusteigen. Durch die Hilfe von Pauline waren wir 13, so konnten wir wechseln, was an diesem Tage wieder wichtig war. Gegen die gefühlten 90% Ballbesitz vom RWE stellten wir eine gute Defensivarbeit und machten die Räume so dicht, das der RWE bis zur 55. Minute nicht zum Erfolg kam. Den ersten Stellungsfehler von uns nutzte Nora Hensing abgezockt aus. Die beiden weiteren Treffer kamen dann in einer zehnminütigen Phase, in der wir ein bisschen schwächelten.
Danach fingen wir uns aber wieder sofort und hielten wieder dagegen. Da wir Respekt vor der Offensive der "roten" hatten, begannen wir äußerst defensiv, zumal Sturmtank Amelie sehr angeschlagen ins Spiel ging und sich durchbeißen musste. Lara im Tor und davor Josie- Hannah V. -Lisa-Ricci, defensiv Meggy- Hannah K- Tammy, davor offensiv Alina, Amelie und Laura B vorne. Lara musste wieder ein Foul einstecken und musste zeitweilig runter und wurde wieder von Hannah V (zu Null!!) ersetzt. Lara entschärfte einige gute Sachen, sah bei 3:0 nicht so gut aus, was aber auch kein Wunder war, da auch Lara wieder sich durchbeissen musste. Josie und Ricci als Außenverteidiger ließen nichts anbrennen und rieben sich in Zweikämpfen auf. Hannah V schmiss sich wie ein Maulwurf in den Matsch und blockte alles weg. Lisa unser Kampfterrier räumte sehr gut auf und wendete das ein oder andere taktische Foul an. Meggy ging sehr weite Wege und war sich für keinen Zweikampf zu schade und hatte nach vorne gute Aktionen. Hannah K rieb sich auf bis zur Aufgabe und bot Kampf pur im Mittelfeld und scheint sich auf Asche sehr gut zu fühlen. Tammy unser Capitano, spielte gefühlte 100 Kopfbälle und verausgabte sich ebenfalls bis zum Schlusspfiff und trieb ihr Team an. Alina unser Funkturm, stellte sich von allein nach hinten, als klar war, das wir nach vorne nicht viel bewegen können. Mit ihrer physischen Präsenz setzte auch sie Akzente hinten und zerstörte viel. Das Ergebnis davon nach dem Spiel war eine Prellung. Amelie stellte sich wieder in den Dienst der Mannschaft und biss sich wahrlich durch , sichtlich muskulär angeschlagen fehlte ihr dadurch ihre gefürchtete Dynamik, trotzdem gab sie nicht auf und stellte sich an die Seite ihrer Kolleginnen. Laura B kommt immer besser klar mit dem großen Feld, hatte nach vorne 3 gute Szenen und arbeite in der permanenten Druckphase immer mit nach hinten. Dieses Spiel ging letztendlich mit 3:0 verloren.
Die Auswechselspielerinnen Laura G und Pauline brachten sich sofort ein und boten ebenfalls Einsatz pur. Das Lob der gegnerischen Trainerin und dem sehr gut leitendem Schiri, warum wir denn unten stehen, nehmen wir sehr gerne mit und hoffen, das es jetzt endlich aufwärts geht.
Danke für den Support der Eltern bei diesem miesen Wetter!


Michael Lux  
Michael Lux
Beiträge: 80
Registriert am: 14.06.2016

zuletzt bearbeitet 11.10.2017 | Top

   

Testspiel 4.11 gegen SG Altenessen
Spiel gegen Adler Frintrop 17.3.2017

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz