Testspiel SF Niederwenigern 16.4.2018

#1 von Michael Lux , 17.04.2018 09:08

Gestern war es endlich soweit, das lang geplante Testspiel gegen den Nachbarn Niederwenigern fand statt. Die Truppe von Britta Auer kam nach Bonsfeld. Bisher definitiv der stärkste Gegner, seit dem wir auf dem Kleinfeld sind. Wir mussten uns mächtig strecken um dieses Spiel für uns zu gestalten. Wir brauchten lange um ins Spiel zu kommen, zu unkonzentriert in der ersten Hälfte und zu umständlich, dadurch kam der Lokalrivale immer besser ins Spiel und störte unser Spiel körperbetont. Wir begannen mit Lara im Tor, hinten Josie, Hannah K und Ricci.
Auf der 10 Capitano Tammy , vorne links Laura B und rechts Meggy. Draußen blieben Hannah V, Lisa, Alina und Amelie, die weiterhin schonend für die Damen 1 eingesetzt wird. Der Dosenöffner war das 1:0 durch Amelie, die einen Abspielfehler roch und kaltschnäuzig vollstreckte.
In der Halbzeit forderte Coach Micha mehr Konzentration, Selbstvertrauen und unser gefürchtetes Kurzpassspiel. Diese Ansage kam an und der Trainer musste in der 2. Hälfte weniger leiden, man fiebert und leidet mit. Die 2. Hälfte spielte das Team gewohnt stark und drehte das Spiel sofort in die richtige Richtung. Wieder Amelie erzielte sofort das wichtige 2:0. Eine Kombination über den rechten Flügel führte zum 3:0. Josie auf Amelie und diese brach rechts durch und zog die Flanke scharf rein, unsere "Lange" Alina bedrängte die Abwehrspielerin so, das diese den Ball ins eigene Tor schoss. Danach folgte eine kurze Schwächephase, in der Niederwenigern den verdienten Anschlusstreffer erzielte. Es folgten mehrere sehr schöne Ballstaffagen, zwei davon entschärfte die sehr gute Torfrau des SFN. Meggy "the Hammer" nagelte zweimal ordentlich auf das Tor, aber die Torfrau entschärfte diese dicken Chancen. Der schönste Angriff ging über Ricci auf Amelie, diese zu Alina, Alina ließ den Ball auf Tammy abtropfen, auch diesen Mordsschuss entschärfte die Torfrau des SFN. Lara im Tor, wie gewohnt der nötige Rückhalt und mit der nötigen Stabilität. Josie ist in Topform im Moment, sehr gut in den Zweikämpfen und im Spielaufbau, treibt verbal an auf dem Platz und geht noch mit in die Offensive. Hannah V wie immer rustikal und herzlich und liebt Zweikämpfe auf engen Raum, gestern unser "Eckenkönig. Lisa bekommt langsam Lust am gepflegten Abspiel nach Balleroberung, in mehreren Situationen gestern sehr gute Pässe. Im Zweikampf eine Macht, ihre Grätsche gestern zum Ball war sehenswert. Hannah K lauffreudig, wie immer sehr gutes Auge für die Mitspieler, unsere Arbeitsbiene im Mittelfeld, trotz ihrer Atemprobleme gibt sie nie auf. Tammy leicht lädiert, brauchte länger um ins Spiel zu kommen, als Sie im Spiel war, wieder eine Macht und einen tollen Abschluss , ähnlich wie Josie, oft sehr zurückhaltend im Abschluss. Trotz der lädierten Knochen gibt Tammy immer alles und kniet sich regelrecht ins Spiel. Ricci die Coolness in Person, wie die "Kleine" teilweise in der Abwehr die gegnerischen Spieler austanzt ,mit ihrer Lässigkeit, ist schon sehenswert und treibt den Trainern manchmal "Schweissperlen" und ein Lachen ins Gesicht, dazu dieses sehr gute Stellungsspiel. Meggy wirkte Anfangs etwas gehemmt und kam in der zweiten Hälfte enorm. Immer wenn Meggy Kurzpässe spielt und sich mit ihrer enormen Leichtfüßigkeit löst, wird es sofort gefährlich. Zwei sehr schöne und knallharte Schüsse auf das Tor. Ein Treffer wäre hochverdient gewesen für Meggy. Unser VFL Bochum Fan traut sich auch mal riskante Pässe zu spielen. Alina hadert zu sehr mit sich im Moment, wenn sie es nicht macht, ist sie sofort im Spiel. Gute direkte Pässe und das 3:0 fällt nur, weil Alina mit ihrer physischen Präsenz dort hingeht und die Verteidigerin zum Eigentor zwingt (das Tor wurde Alina gutgeschrieben, kein Verteidiger möchte gerne seinem Namen mit einem Eigentor in Verbindung sehen). Alina konnte es sich auch körperlich leisten, mit der kompakten Verteidigerin vom SFN "Körperkontakt" zu suchen, was sie gerade dann immer macht, wenn sie sauer wird. Laura B in der ersten Hälfte etwas schläfrig, dreht in der 2. Hälfte wieder mächtig auf und wurde sofort zu einer Gefahr am linken Flügel, wenn sie direkt und schnörkellos spielt, ist Laura eine richtige Gefahr für jede Abwehr. Unser "Leichtfuß" geht auch nie einem Zweikampf aus dem Weg und immer bissig. Amelie wie immer schnell, mannschaftsdienlich und kaltschnäuzig im Abschluss. Toll wie Amelie auch immer noch nach hinten mannschaftsdienlich mitarbeitet und jede erforderliche Position bekleidet. Amelie will immer spielen, auch wenn sie geschont werden soll. 41:5 Tore in der Meisterschaft und 12:2 Tore bei den beiden Testspielen, in der Rückrunde ungeschlagen auf dem Kleinfeld, das ist eine Macht. Absolut top. Wenn die Trainer mitleiden und "knöttern" dann ist es nie böse gemeint, treibt das Team aber auch an. "Knöttern" auf hohem Niveau halt. Es wird noch eine Neuauflage geben gegen den SFN, dieses Spiel hat beiden Teams etwas gebracht. Danke SFN das ihr uns besucht habt und Danke an den Schiri!


Michael Lux  
Michael Lux
Beiträge: 80
Registriert am: 14.06.2016

zuletzt bearbeitet 17.04.2018 | Top

   

GA Sterkrade 21.4.2018
VFB Bottrop 14.4.2018

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz