Fortuna Wuppertal 23.3.19

#1 von Michael Lux , 24.03.2019 07:54

Es kam heute zum tabellarischen Verfolgerduell bei Fortuna Wuppertal.
Mit vollem Kader waren die personellen Vorraussetzungen sehr gut. Nach einigen Überlegungen entschieden sich die Trainer erstmal defensiv zu stehen, um gegen diesen starken Gegner nicht sofort ins Hintertreffen zu geraten. Lara im Tor, hinten Josie, Hannah V und Ricci gegen die starke Nr. 3. Hannah K und Lisa quasi auf der 6, Tammy auf der 10 und alleine vorne Kati.
Draussen blieben Jana, Alina, Laura und Sandra. Wir spielten die ersten 15 Minuten gefällig mit, Wuppertal wusste aber den ersten Fehler in unserer Defensive zu nutzen. Über die linke Bahn setze sich eine Spielerin durch und schlenzte den Ball an Freund und Feind vorbei, der quasi auf der Torlinie tanzende Ball (war er drin oder Nicht) wurde von der Wuppertaler Spielerin klar mit der Hand ins Netz gehauen. Ihre eigene Reaktion danach war eindeutig. Es ist relativ einfach. War der Ball schon über der Linie, war das Tor korrekt. Wenn nicht, wäre dieses Tor irregulär gewesen, selbst da der Ball reingegangen wäre, hat diese Spielerin den Ball mit der Hand über die Linie gedrückt. Hannah V sagte der Ball wäre schon über der Linie gewesen. Der Eintrag des SR hinterher im Spielbericht lässt vermuten, das er überhaupt nicht mitbekommen hat, was passiert ist. Das Tor wurde akzeptiert. Ein Distanzschuss bedeutet das 2:0 für Wuppertal zur Halbzeit. Neben dem starken Gegner fehlte uns heute das Glück reichlich. Unser Abwehrbollwerk Hannah V musste verletzt runter, dafür ging Hannah K nach hinten. Wir gaben uns nicht auf, und spielten wieder eine ganze Zeit gut mit. Laura in der ersten Halbzeit schon mit einem dicken Ding und in dieser Phase der zweiten Hälfte gab es auch einige gute Chancen ,durch Kati zweimal,Sandra zweimal und Hannah K aus der Distanz. Das Glück mal einen Treffer zu erzielen, war uns nicht hold. Es kam noch schlimmer, Jana knickte ohne Fremdeinwirkung um und musste runter getragen werden von den beiden Luxis. Bleibt nur zu hoffen, das Jana nächste Woche wieder fit ist. Lisa lieferte sich mit der Nr. 12 von Wuppertal eine Vendetta, da hatten sich zwei gefunden...eine gelbe Karte für Lisa war die Folge nach rustikalem Einsatz. Warum die Nr. 12 ohne Karte davon kam , nachdem sie von hinten Lisa attackierte und der konfus wirkende Schiri noch Vorteil rief, blieb sein Geheimnis. Durch die Verletzungen mussten wir reichlich wechseln, zum Ende hin musste noch Josie runter und Alina ging nach hinten in die Defensive für die letzten 15 Minuten. Eine verdiente Niederlage gegen einen starken Gegner, der personell schon die ganze Zeit auf dem Zahnfleisch geht. Durch ihre Effizienz in der Chancenverwertung zogen sie das Spiel im richtigen Moment immer an. Aufgrund unserer Moral und auch vorhandene Chancen, wäre ein etwas knapperes Ergebnis vielleicht gerechter gewesen. Am Sieg der Fortunen gab es nichts zu rütteln. Der Trainerin von Wuppertal wünschen wir alles Gute zur kommenden Niederkunft. Für uns geht es nächste Woche weiter im Derby gegen Steele. Es werden fehlen Laura (verhindert) Hannah V (Firmung) und eventuell Jana (angeschlagen). Bedeutet einen reichlich knappen Kader. Da Niederwenigern gestern 07 geschlagen hat, könnten wir auf sechs Punkte davonziehen. Niederwenigern wird nun unser ärgster Verfolger um Platz drei zum Ende der Saison. Kopf hoch Mädels, trotz der Niederlage gegen einen stärkeren Gegner, habt ihr euch nicht aufgegeben und habt bis zur letzten Sekunde dagegengehalten.

Michael Lux  
Michael Lux
Beiträge: 80
Registriert am: 14.06.2016


   

Halbfinale Verbandspokal Auwel Holt 5.5.1
Teutonia Überruhr 23.2.19

SuS Niederbonsfeld 1936 e.V.
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen